Donnerstag, 19. April 2018

Modellprojekt: Kulturklassen an der Vicelinschule


Sprachförderung durch kulturelle BildungTrommelprojekt Vicelinschule

Im Rahmen des Modellprojekts "Kulturklassen" an der Vicelinschule wird das Potenzial kulturpädagogischer Angebote im Bereich Sprachförderung gezielt eingesetzt.

Seit März 2016 werden jedes Schulhalbjahr fünf Klassen einmal wöchentlich von einem Künstler besucht, der ein Projekt mit ihnen umsetzt.
Spielerisch lernen die Kinder im Theaterkurs neue Wörter und eine klare Aussprache. Beim Trommeln helfen den Kindern Rhythmen und einfache Reime dabei, ihr Sprachgefühl zu entwickeln. Im Malkurs fertigen die Kinder ein eigenes Buchstabenmemory, das sie dabei unterstützt, die Buchstaben zu lernen. Gleichzeitig stärken die Projekte die Klassengemeinschaft und fördern die Konzentration und das soziale Miteinander.

Zu jedem Schulhalbjahr wechseln die „Kulturklassen“ und fünf andere Klassen werden für ein Halbjahr wöchentlich von den Künstlern besucht.   

Die Kulturklassen wurden vom Kulturbüro der Stadt Neumünster in Kooperation mit der Vicelinschule Neumünster ins Leben gerufen und sind Bestandteil des Förderprogramms „KulturTeil – Kulturelle Teilhabe für Kinder und Jugendliche in Neumünster“. Das Ziel ist es, die Kinder mit kulturpädagogischen Methoden dabei zu unterstützen, Sprachdefizite auszugleichen und ihnen dabei einen Zugang zu kulturellen Angeboten zu eröffnen.
Die Kulturklassen werden unterstützt durch die Dr. Hans Hoch-Stiftung. 

Logo Hans Hoch Stiftung
Malprojekt Vicelinschule