Donnerstag, 25. April 2019

Interaktives Klassenzimmerstück "Klamms Krieg"


Zentrales Thema des Angebots Das Klassenzimmerstück "Klamms Krieg" ist eine schonungslose Auseinandersetzung mit dem deutschen Schulsystem, das sehr direkt die Situation an unseren Schulen hinterfragt. Die Geschichte eines Lehrers, eines Schülers und einer gesamten Klasse bietet für das Publikum immer wieder Möglichkeiten, den Bezug zu eigenen Erlebnissen in der Schule herzustellen. "Klamms Krieg" soll als Denkanstoß für Lehrer und Schüler verstanden werden, gemeinsam die Schule zu einem lebenswerte(re)n Ort zu entwickeln.
Alter der angesprochenen Kinder und Jugendlichen 16 - 18 Jahre
Beschreibung „Sascha war mein Schüler, richtig. Ein schlechter Schüler! Er hat nichts von Schillers Freiheitsbegriff verstanden, gar nichts! Trotzdem habe ich ihm für das letzte Semester fünf Punkte gegeben. Ich habe sie ihm gegeben aus Anerkennung - für sein Bemühen, seine redliche, wenn auch fruchtlose Anstrengung. Und obwohl ich wusste, dass sechs Punkte nötig gewesen wären, um ihn das Abitur bestehen zu lassen, habe ich mir die Entscheidung nicht leicht gemacht." Jetzt ist der Schüler tot, Selbstmord. Natürlich machen die Mitschüler Lehrer Klamm dafür verantwortlich. Er nimmt den Kampf gegen die schweigende Klasse auf mit allen Mitteln, die ihm dafür zur Verfügung stehen. Das Psychogramm eines frustrierten Lehrers, der an den eigenen und an den institutionellen Ansprüchen scheitert. „Matisek Brockhues gibt den Lehrer Klamm in Franziska Steiofs äußerst sehenswerter Inszenierung als strengen gymnasialen Prototypen: Korrekte Kleidung, zackiger Schritt. Resolut in Gestus und Stimme, ringt er um Fassung, Respekt und Gnade…“ Kieler Nachrichten. Das Ein-Personen-Stück "Klamms Krieg" wird von dem Kieler Schauspieler Matisek Brockhues im Klassenzimmer aufgeführt. Nach dem Stück spricht Matisek Brockhues mit Schülerinnen und Schülern über die Inszenierung.
Angebotsart Dauerhaftes Angebot
Zeitlicher Rahmen 90 Min. mit anschließendem theaterpädagogischem Nachgespräch (Spieldauer: 65 Min.)
Angebotsort In der teilnehmenden Schule
Kosten Mit KulturTeil-Förderung 60 € (Ohne KulturTeil-Förderung 200€)
Maximale Teilnehmerzahl 30 Schülerinnen und Schüler
Anmeldung möglich bis kurzfristig vor dem Termin


Projektanbieter / Kontakt:

Theater Kiel/DeichArt
Matisek Brockhues
Mobil: 0178 - 325 44 22
Tel.: 0431 - 690 27 47
E-Mail: matisek@deichart.de
Internet: www.deich-art.de


Matisek BrockhuesMatisek Brockhues...
ist Schauspieler und wurde 1967 in Münster geboren. Nach mehreren Engagements an deutschen Bühnen lebt und arbeitet er seit 2000 in Kiel, davon 6 Jahre als festes Ensemblemitglied am Theater im Werftpark, wo er weiterhin als Gast tätig ist. Seit 2006 ist er als Schauspieler, Regisseur und Schauspiel-Dozent in Kiel selbstständig und unterrichtet u.a. an der Schule für Schauspiel Kiel und dem RBZ Wirtschaft. Mit der freien Theatergruppe DeichArt ist er regelmäßig auf Kieler Bühnen zu sehen.