Sonntag, 16. Februar 2020

Kino on tour - Filmkultur überall erleben


Zentrales Thema des Angebots Rezeptive Filmarbeit: Filmvorführung und Diskussion
Alter der angesprochenen Kinder und Jugendlichen 6 - 19 Jahre
Beschreibung Ziel des Projektes "Kino on tour" ist es, Schülerinnen und Schüler an das Medium Film und seine Sprache, Ästhetik und Entwicklungsgeschichte heranzuführen. Dabei werden ästhetische, technische und inhaltliche Aspekte angesprochen. "Kino on tour" zeigt qualitativ hochwertige Filme, die alltagsrelevante Themen transportieren und/oder einfach Spaß und Spannung bieten. Ein/e Filmmoderator/in führt in den Film ein und moderiert altersgerecht die aktive Auseinandersetzung mit dem Film. Im Anschluss an die Vorführung setzen sich die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung des/der Filmmoderators/in mit dem Gesehenen auseinander. Dabei werden Methoden der Filmanalyse eingeführt. Bei Bedarf können mobile Vorführtechnik und Leinwand zur Verfügung gestellt werden. Gerne berät Sie der/die Filmmoderator/in, welcher Film zu Ihrer Klasse passt.
Angebotsart Fortlaufendes Angebot
Zeitlicher Rahmen Mindestens 3,5 Zeitstunden, bis zu 5 Stunden pro Tag - am Vormittag oder Nachmittag. Nach Absprache sind auch mehrtägige Projektwochen möglich.
Angebotsort In der teilnehmenden Schule. Bei einer Vorbesprechung und Ortsbegehung werden die Anforderungen an den Raum besprochen: Bestuhlung, Deckenhöhe, Verdunkelung etc.
Kosten Mit KulturTeil-Förderung: 51,75 € bis 67,50 € zzgl. ca. 5 € Fahrtkosten für den Moderator (Ohne KulturTeil-Förderung: 172,50 Euro bis 225,- Euro, zzgl. ca. 16 € Fahrtkosten)
Maximale Teilnehmerzahl 1 Schulklasse
Anmeldung möglich bis Spätestens 4 Wochen vor dem Termin


Projektanbieter / Kontakt:

Kino on Tour
Katharina I. Krüger
Tel.: 01578 - 86 56 152
E-Mail: krueger@jugendundfilm.de
Web: http://www.jugendundfilm.de/cms/kino-on-tour/

 

Katharina I. KrügerKatharina Krüger...
hat Pädagogik, mit dem Schwerpunkt Kulturpädagogik in den Bereichen Medien (rezeptive Filmarbeit) und Museum (Konzeptentwicklung, Projektplanung und Durchführung) studiert. Sie bietet Fortbildungen für Lehrer/-innen und Multiplikatoren u.a. zur Filmanalyse an. Sie organisiert Filmveranstaltungen für und mit Kindern und Jugendlichen insbesondere im ländlichen Raum.