Sonntag, 26. Mai 2019

Kino on tour - Filmkultur überall erleben


Zentrales Thema des Angebots Rezeptive Filmarbeit - Filmvorführung und Nachbereitung mit Moderation
Alter der angesprochenen Kinder und Jugendlichen 4 - 6 Jahre
Beschreibung Bereits im Kita-Alter entwickeln Kinder ihre Sehgewohnheiten, deshalb sollten sie darin möglichst frühzeitig geschult werden. Lernen Kinder früh eine Vielfalt an unterschiedlichen Filmgenres und Filmsprachen kennen, wird es ihnen auch später leichter fallen, neue Filme zu beurteilen. Mit geschulten Sehgewohnheiten sehen sie mehr, bzw. sie sehen anders und verstehen mehr. „Kino on Tour“ bringt Kino in die Kitas und Schulen. Die begleitende Medienpädagogin Katharina Krüger führt in den Film ein, im Anschluss an den Film bespricht sie mit den Kindern Fragen zum Gesehenen und geht dann zur kreativen Nachbereitung, z. B. in einem Mal- oder Bastelangebot, über. So lernen die Kinder nach und nach, Filmsprache, Form und Inhalte zueinander in Bezug zu setzen. Gerne berät Sie Katharina Krüger, welcher Film zu Ihrer Kita-Gruppe passt. Bei Bedarf können mobile Vorführtechnik und Leinwand zur Verfügung gestellt werden.
Angebotsart Fortlaufendes Angebot
Zeitlicher Rahmen Mindestens 3,5 Zeitstunden, bis zu 5 Stunden je nach Länge der Nachbereitung, am Vormittag oder Nachmittag möglich. Projekttage sind nach Absprache ebenfalls möglich.
Angebotsort In der teilnehmenden Kita. Bei einer Vorbesprechung und Ortsbegehung werden die Anforderungen an den Raum besprochen: Bestuhlung, Deckenhöhe, Verdunkelung etc.
Kosten Mit KulturTeil-Förderung: 51,75 € bis 67,50 € zzgl. ca. 5 € Fahrtkosten für den Moderator (Ohne KulturTeil-Förderung: 172,50 Euro bis 225,- Euro, zzgl. ca. 16 € Fahrtkosten)
Maximale Teilnehmerzahl 20 Kinder
Anmeldung möglich bis Spätestens 4 Wochen vor dem Termin


Projektanbieter / Kontakt:

Kino on Tour
Katharina I. Krüger
Tel.: 01578 - 86 56 152
E-Mail: krueger@jugendundfilm.de
Web: http://www.jugendundfilm.de/cms/kino-on-tour/

 

Katharina I. KrügerKatharina Krüger...
hat Pädagogik, mit dem Schwerpunkt Kulturpädagogik in den Bereichen Medien (rezeptive Filmarbeit) und Museum (Konzeptentwicklung, Projektplanung und Durchführung) studiert. Sie bietet Fortbildungen für Lehrer/-innen und Multiplikatoren u.a. zur Filmanalyse an. Sie organisiert Filmveranstaltungen für und mit Kindern und Jugendlichen insbesondere im ländlichen Raum.